Uwe Mannsbarth / Startseite


UWE MANNSBARTH
Guitar
CD
When The Summer
Begins
TOUR
Termine
LYRICS
Texte
WEST COAST
TWINS
COCO
BEACH

BIOGRAPHIE


Frage & Antwort


Wie bist Du zur Musik gekommen ?

Uwe Mannsbarth :
Schon als Kind habe ich begeistert die Melodien
aus dem Radio mitgepfiffen .
Mit 14 Jahren bin ich dann in den örtlichen
Spielmannszug eingetreten und habe Querflöte gelernt .
Nach einem Jahr bin ich zu den Trommlern gewechselt .
Wir haben natürlich Marschmusik gespielt , aber andere
Möglichkeiten der musikalischen Betätigung
gab es sonst nicht .

Wo war das ?

Uwe Mannsbarth :
Ich bin im friesischen Bockhorn an der Nordseeküste
aufgewachsen . Das ist weites flaches Land .
Schöne Natur , aber damals ohne die heute
selbstverständlichen Lernmöglichkeiten .
Ich habe dann in Oldenburg eine Ausbildung zum Elektriker
gemacht , und dort im Lehrlingswohnheim gab es
Gitarrenunterricht .
Mit 16 habe ich vom ersten selbstverdienten Geld
meine erste Akustik-Gitarre geholt .

Wann kam die erste E-Gitarre dazu ?

Uwe Mannsbarth :
Die kam später , als es mit der ersten Band losging .
Die hieß FLORUS und da haben wir nur eigene Songs
mit deutschen Texten gemacht .
Die ersten drei Jahre habe ich nur Western-Gitarre
gespielt und BEATLES-Songs gelernt .

Welche Bands haben Dich sonst noch beeinflußt ?

Uwe Mannsbarth :
Obwohl "Burn" von  DEEP PURPLE meine erste Rock-LP war
habe ich mich dann mit CROSBY STILLS NASH & YOUNG ,
LYNYRD SKYNYRD , DOOBIE BROTHERS und EAGLES
beschäftigt . Und ich bin immer noch fasziniert von
FLEETWOOD MAC , STEELY DAN ,
MICHAEL FRANKS und SUPERTRAMP .

Welche Gitarristen hast Du studiert ?

Uwe Mannsbarth :
Zuerst Ritchie Blackmore , Carlos Santana , Eric Clapton
und Don Felder .
Dann Lee Ritenour , George Benson , Earl Klugh
und schließlich Pat Metheny .

Das war dann ja eine Entwicklung hin zum Jazz ?

Uwe Mannsbarth :
Richtig . Ich habe mich zu der Zeit doch mehr
mit Jazz beschäftigt und konnte das in der
Oldenburger Afro-Band TALKING DRUMS
umsetzen und in meiner eigenen
SAN LORENZO GROUP .

Welche Gitarren spielst Du ?
Und was hast Du an Equipment ?

Uwe Mannsbarth :
Ich spiele eine Gibson ES 175 über einen
Mesa Boogie Mark4 und eine Marshall-Box 2x12 .
Als Effekte habe ich nur einen t.c.electronic Chorus ,
einen MXR Phaser und ein BOSS Digital Delay.
Für die Akustik-Sachen nehme ich eine
Takamine Nylon und eine Ibanez Artwood Western .

Die Gibson Jazz-Gitarre ist ja durch Pat Metheny
berühmt geworden , der Mesa Boogie steht aber doch eher
für den typischen Santana-Sound ?

Uwe Mannsbarth :
Stimmt . Ich habe die ES 175 früher über Transistor-Amps
gespielt , also Roland Jazz Chorus oder Yamaha .
Der Boogie ist Vollröhre , und damit bin ich viel
rockiger geworden .

Welche aktuellen Projekte hast Du ?

Uwe Mannsbarth :
Gemeinsam mit Thomas Glaser , der eine 12-saitige
Akustik spielt , mache ich das Gitarren-Duo
WEST COAST TWINS .
Da spielen wir 70er Klassiker von Hotel California
von den EAGLES bis Brown Sugar von den
ROLLING STONES und Songs von Rod Stewart ,
John Denver , Eric Clapton , DOOBIE BROTHERS
und LYNYRD SKYNYRD .
Außerdem Traditional Folk , Rock`n`Roll von
Chuck Berry und eigene Songs mit Westcoast-Feeling .
Daneben habe ich noch das Instrumental-Duo
COCO BEACH . Da begleite ich den Saxophonisten
Frank Schmidt , und unser Programm präsentiert
besonders die Bossa Nova-Klassiker von
Antonio Carlos Jobim wie Girl from Ipanema ,
Corcovado , Desafinado .
Also genau die richtigen Songs für die
Caipirinha-Party an der Copacabana .

Du bist doch jetzt aber auch mit einem
Solo-Programm unterwegs ?

Uwe Mannsbarth :
Ja , und das ist etwas Neues für mich .
Ich habe mich immer als Band-Musiker gesehen
und erst seit etwa 2000 ein rein instrumentales
Solo-Programm entwickelt .
Das spiele ich auf meiner Konzert-Gitarre ,
und ich genieße die Intensität und Unabhängigkeit .
2007 habe ich die CD When The Summer Begins
mit ausschließlich eigenen Kompositionen
aufgenommen und komplett selbst produziert .

In welchem Studio ?

Uwe Mannsbarth :
Ich habe alles in den Bekegg Studios in Rastede
aufgenommen und dort auch alles mit Peter Patzer
gemischt und gemastert .
Ein wirklich herausragendes Studio und
eine tolle Zusammenarbeit .

Wie würdest Du selbst die CD musikalisch beschreiben ?

Uwe Mannsbarth :
Ich spiele alle 10 Songs auf einer Konzert-Gitarre
mit Nylon-Strings im Fingerstyle .
Ich glaube , es ist erkennbar , daß ich Pat Metheny
sehr intensiv studiert habe , und auch der sanfte Groove von
Earl Klugh hat mich inspiriert .
Ich verwende gerne Major 7-Akkorde und setze Melodien
in Sexten . Beides sorgt für eine liebliche Melancholie .
2 Songs sind dezent mit Percussion und Keyboard-Strings
unterlegt . Alle Kompositionen sind in Dur oder enden
im Dur , die Grundstimmung ist verträumt optimistisch .
Deshalb auch der Titel : Wenn der Sommer Beginnt .

Wie sieht es für die Zukunft aus ?
Hast Du neue Projekte geplant ?

Uwe Mannsbarth :
Ich möchte neben den beiden Duos
WEST COAST TWINS und COCO BEACH
und meinem Solo-Programm ein neues Projekt
starten mit ausschließlich eigenen Songs
in Deutscher Sprache .

Gibt es schon Kostproben ?

Uwe Mannsbarth :
Siehst Du die Sterne ? Die hätt` ich gerne
Und dann schenke ich sie Dir
In der Strandbar .

Danke für dieses Gespräch .


 Impressum Webdesign ©2018 by WolfsArt